Bundespräsident Wulffs Rede zur Deutschen Einheit

4. Oktober 2010

„Muslime keine Bürger zweiter Klasse“

Mit seinen Aussagen zur Integration in seiner Rede am Tag der Deutschen Einheit stößt Bundespräsident Christian Wulff auf ein geteiltes Echo. Vom Zentralrat der Muslime in Deutschland und Gregor Gysi erhält er Lob. Kanzlerin Merkel sagte, der Islam müsse sich allerdings „den Werten des Grundgesetzes“ verpflichtet fühlen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) rief zu weiteren Integrationsanstrengungen auf. Bei der Vorstellung eines Buchs des ehemaligen hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU) saget sie, der Bundespräsident habe in seiner Rede mit Recht darauf aufmerksam gemacht, dass auch der Islam ebenso wie das Christentum und das Judentum in Deutschland gelebt werde.

Der Islam sei in Deutschland gemäß der Religionsfreiheit „natürlich willkommen“. Er müsse sich allerdings den im Grundgesetz festgeschriebenen Grundwerten verpflichtet fühlen, sagte die Kanzlerin. „Es gibt hier keine Toleranz gegenüber den Werten des Grundgesetzes.“ (C) FAZ.net

Klar, dass unsere Oberschwätzerin Merkel wieder ihren Senf dazu geben musste und dann auch noch falsch.

Wann lernt diese Frau eigentlich mal, dass Muslime und Islam zwei völlig verschiedene Ansichten sind?

Muslime folgen dem Koran, also der Religion. Die ist per Grundgesetz in unserem Lande geschützt, somit können und sind Muslime keine „Menschen zweiter Klasse“ !!! Mennschen zweiter Klasse können nur Menschen sein, die sich selbst als zweitklassig fühlen. ISLAM  ist die politische Ausrichtung des Korans, also Politik und hat in unserem Land nichts zu suchen!!! Der ISLAM schreibt vor, alle zu töten, die nicht an den Koran glauben !!!

Also Frau Merkel, machen sie sich endlich mal schlau und verzapfen sie nicht ständig so einen Mist, dass tut ja schon weh!!!

Menschen aus muslimischen Ländern sind willkommen, vorausgesetzt, sie sind integrationswillig und bereit für die deutsche Gesellschaft mitzuarbeiten und die deutschen Gesetze anzuerkennen!  Zwangsehen, Ehrenmorde etc. gehören eindeutig NICHT dazu.

Kopftücher tragen ja, vorausgesetzt dies geschieht eindeutig aus religiösen Gründen und werden NICHT als Politikum getragen!!! Burkatragen hingegen verstösst eindeutig gegen das Vermummungsverbot!!! Ausserdem kann Frau nicht mit einer Burka/Schleier ein Auto mit der erforderlichen Sichtfreiheit im Strassenverkehr lenken (selber schon gesehen, entsätzlich).

Und weiter schrieb die FAZ.net:

Der Publizist Peter Scholl-Latour zeigte sich verwundert über die Aussagen des Bundespräsidenten. Zwar erkenne er dahinter eine ehrenwerte Absicht. „Aber wir sind kein muslimisches Land, wir haben eine abendländisch-christlich-jüdische Kultur, die mit dem Islam nicht identisch ist.“  (c)FAZ.net

Recht hat er, ich wünschte mir, wir hätten solche Politiker vom Format eines Scholl-Latour, dann könnte man wieder zu Politikern Vertrauen haben !

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: