Ausländer- und Islamfeindlichkeit nimmt zu

13. Oktober 2010

Einer Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert Stiftung zufolge ist die Ausländerfeindlichkeit bundesweit stark gewachsen. 34 Prozent der Deutschen meinen demnach, Ausländer kämen nur in die Bundesrepublik, um abzukassieren. Und 75 Prozent der Ostdeutschen wollen die Religionsausübung für Muslime erheblich einschränken. (…)

(c)tagesschau.de

An dieser Meldung sieht man wieder ganz deutlich, dass selbst so renomierte Sender, wie die ARD, den Unterschied zwischen Islamfeindlichkeit und Religionsfeindlichkeit nicht kennen.

IM DEUTSCHEN GRUNDGESETZ IST RELIGIONSFREIHEIT GARANTIERT !!!

NIEMAND HAT ETWAS GEGEN MUSLIME!!!

ISLAM ist aber die politische Ausrichtung der Staatsideologien, die am häufigsten in der muslimischen Welt anzutreffen ist.

Das ist vergleichbar mit:

Deutsches Christentum und die politische Ausrichtung der Nationalsozialisten NSDAP.

Die NSDAP wurde „Gott seis gedankt“ abgeschafft, dass Christentum aber nicht.

Also verhindern wir in Deutschland den ISALM, NICHT aber den Glauben an den Koran der Muslime !!!

Wenn dann von „Ausländerfeindlichkeit“ geredet wird, so ist aber meistens darunter der ISALM gemeint, NICHT aber „Ausländer“ aus christlichen Ländern der Welt.

Hiermit sieht man wieder meine Meinung bestätigt:

RELIGIONEN WAREN UND SIND VON ANBEGINN DER MENSCHHEIT, DER AUSLÖSER ALLER KRIEGE  !!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: