Der Big Brother von Hamburg-Lokstedt

14. Oktober 2010

Die Bankdaten von bis zu 14 Millionen Verbrauchern in Deutschland werden offenbar systematisch für Kundenanalysen verwendet und Handelsunternehmen angeboten. Nach Recherchen von NDR Info bietet Deutschlands größter EC-Netzbetreiber easycash den Abgleich von Kontonummern, die beim Einsatz von EC-Karten in Supermärkten oder Tankstellen gespeichert wurden, mit den Daten von Kunden- und Rabattkarten an. Damit können die Daten umfangreich und direkt auf die einzelnen Kunden bezogen ausgewertet werden, ohne dass sie davon wissen oder diesem Vorgehen zugestimmt haben. Verantwortlich ist die easycash-Tochter Easycash Loyalty Solutions im Hamburger Stadtteil Lokstedt, die nach eigener Aussage etwa 14 Millionen Kundenkarten von Handelsfirmen betreut. Hamburgs Landesdatenschützer Johannes Caspar sprach von einer „neuen Dimension“ und kündigte eine sofortige Untersuchung an.(…)

(c)NDR.de

 

Nepper, Schlepper, Bauernfänger – so könnte der NDR-Artikel auch heissen: Leute, lasst die Finger von EC-Kartenbezahlung!!!

 

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

 

http://www.ndr.de/regional/hamburg/easycash111_page-1.html

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: