Falsche Signale setzen – Schwule sind keine Zukunft!

4. November 2010

Die Justizminister der Länder fordern ein Adoptionsrecht für Eingetragene Lebenspartnerschaften von Lesben und Schwulen. Es müsse hier eine Gleichbehandlung mit Eheleuten und Alleinstehenden geben, forderte die Justizministerkonferenz in einem am Donnerstag mehrheitlich gefällten Beschluss. „Schwule und Lesben sind genauso gute oder schlechte Eltern wie Heterosexuelle“, sagte der Vorsitzende der Justizministerkonferenz, Hamburgs Justizsenator Till Steffen (Grüne), nach Beratungen mit seinen Kollegen in Berlin. Entscheidend sei „die liebende Fürsorge der Eltern für das Kind“.

 

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) verwies darauf, dass auch die FDP dem Vorschlag positiv gegenüberstehe. Die Union lehne ihn aber ab. Deshalb sei hier die Einigung auf eine Regelung nicht möglich. Bislang können in einer Eingetragenen Partnerschaft lebende Homosexuelle lediglich das leibliche Kind des Partners adoptieren.

 

Hört das denn nie auf???

 

Die Lebensgemeinschaft der Schwulen und Lesben als erstrebenswerte Gesellschaftsform zu propagieren und mit „Kindersegen“ zu belohnen ist das Falsche Signal an unsere Jugend !!!

 

Deutschland hat zu wenig Kinder, hat zu wenig Arbeitskräfte, hat zu wenig Steuerzahler – aber wir fördern die Schwulen- und Lesben-Gemeinschaft als Vorbild.

 

Und wenn diese kranken Menschen keine Kinder bekommen können, holt man sie sich eben aus dem Internet – oder was ???

 

DEUTSCHLAND – wache endlich auf !!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: