Pressefreiheit steht in der Türkei unter Druck

5. November 2010

Ein Fortschrittsbericht der Europäischen Union mahnt die Türkei zu Verbesserungen bei der Pressefreiheit an. Kritiker vermuten, das die Regierung die Medienlandschaft umformen will.

Es gibt Tage, da könnte die türkische Tageszeitung „Taraf“ ihre Redaktionssitzung glatt auf den Fluren eines Istanbuler Gerichts veranstalten. Mehrere leitende Redakteure und Reporter des unabhängigen Blattes müssen sich wegen verschiedener Vorwürfe vor der Justiz verantworten. Vorige Woche erschienen an einem einzigen Tag nicht weniger als 18 „Taraf“-Mitarbeiter wegen insgesamt 44 Verfahren vor Gericht. Die Prozessflut gegen das militär-kritische Blatt ist einer der Gründe, warum die EU in ihrem neuen Fortschrittsbericht die Mängel bei der Pressefreiheit in der Türkei anprangert.[…](c)Tagesspiegel.de

 

UND SOWAS WILL IN DIE EU ???

 

DIE SIND VON PRESSEFREIHET, MENSCHENRECHTE , RELIGIONSFREIHET NOCH WEIT ENTFERNT!!!

 

NO Vote for Turkia at EU !!!

Advertisements

2 Antworten to “Pressefreiheit steht in der Türkei unter Druck”

  1. dieblaueneu said

    Die türkischen Patrioten, die das Land in der Weisung von Atatürk aufgebaut haben, wollen weder in die EU noch wollen sie den maroden Euro.

    Wer in die EU will, um diese kulturell zu unterwandern und seine Armen mit unserer Stütze zu füttern, damit er gegen Israel aufrüsten und wettern kann, ist der sich als großer Führer des Islam aufspielende derzeitige Ministerpräsident.

    Das türkische Militär und die Gerichtsbarkeit stehen den Islamisten mehr als kritisch gegenüber.Ständig gibt es zudem Demos gegen das Kopftuch und die Islamisierung in der Türkei.

    Es war der deutsche Präsident der Muslime und dessen Anhänger von Gülu-Gün und der Schutzpatrone(INN) des Islam, der(die) das Kopftuch wieder in das türkische Parlament eingeführt hat.

    Das Militär und die Justiz in der Türkei werden jetzt von den Islamisten niedergemacht,was Europa auch bevor steht.

  2. Fran said

    ich bin zwar nicht gegen einen eu-beitritt, aber FÜR pressefreiheit und fand dies http://fabulouscuriosity.wordpress.com/2010/11/04/youtube-blockade/ ziemlich schockierend!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: