Ist der E10RO(t)Z am Ende?

29. März 2011

Wahrscheinlich nicht – aber:

Konzerne stellen Produktion um
Die langsame Abkehr von E10.

Der neue Sprit E10 droht trotz Werbe- und Aufklärungskampagnen beim Verbraucher endgültig durchzufallen. Die Mineralölkonzerne BP und Total lassen wegen der anhaltend schwachen Nachfrage schon wieder mehr herkömmliches Super-Benzin herstellen – ein erstes klares Anzeichen für das mögliche Scheitern von E10. In den drei Raffinerien Leuna, Schwedt und Karlsruhe ist die Produktion angepasst worden, wie die Unternehmen mitteilten.

So titelt die Tagesschau.de heute.

Das ist eine schallende Ohrfeige, an die Adresse der TeflonRuine. Nur leider wird sich der „E10ROZ“ langfristig durchsetzen, da das eine EU-Verordnung ist.

Wie auch immer, BRAVO ihr Autofahrer!!!! Lasst euch nicht von den Show-Politikern verdummen. Die bezahlen die Reparaturkosten eurer Motoren nämlich nicht, auch nicht die Autohersteller, sondern der Verbraucher selber.

Und wie ich ja schon geschrieben hatte:

Zweimal soviel CO²-Abgase, wie von den Autos weltweit, wird von den SCHWERÖLABGASEN DER CONTAINER-RIESEN in die Luft geblasen!!! (einfach mal recherchieren!!!)

Aber da geht die Politik nicht ran – ist ja auch eine riesige Lobby dahinter.

 

Advertisements

Eine Antwort to “Ist der E10RO(t)Z am Ende?”

  1. […] haben ja schon hier in unserem BLOG geschrieben, dass der Verbraucher IN JEDEM FALL, die Zeche zahlen […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: