Wieder so ein FDP-Schwachsinn

6. April 2011

AFP meldet:

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) hat den geplanten Verzicht auf Internetsperren im Kampf gegen Kinderpornografie begrüßt. „Sperrung im Internet ist etwas, was berechtigt Ablehnung und Misstrauen hervorruft“, sagte die Justizministerin am Mittwoch im Bayerischen Rundfunk. Die FDP habe CDU und CSU davon überzeugt, „dass Löschen verbotener Inhalte wie kinderpornografischer Abbildungen wirklich das richtige und effektive Mittel ist“.

Da hat man gerade geglaubt, dass die FDP sich endlich von den „alten, verlausten und verfilzten Führungsköpfen“ befreit hat, da kommt schon wieder so eine FEHLENTSCHEIDUNG.

LÖSCHUNG statt SPERRUNG

Was glaubt die Ministerin eigentlich, wie blöde die Pädophilen sind???

Es ist doch immer das Selbe, unsere Politiker/innen sind einfach so inkompetent, dass es schon weh tut!

Frau Leutheusser-Schnarrenberger , geben SIE endlich Ihr Amt ab und versuchen Sie sich in einem anderen Beruf, den von Politik haben Sie NULL-Ahnung!!!

Klar, löschen, es gibt ja auch keine Kinderpornoseiten auf „Coco-Nuts-Island“.

Na, dann löschen Sie mal schön auf deutschen Servern, die Pädos werden es Ihnen danken!

Bleiben sie doch dann in Zukunft unbehelligt, denn es gibt ja keine Kinderpornos mehr …

Ha ha ha!

PS: – oder sollte die Ministerin da selber … ?

Advertisements

2 Antworten to “Wieder so ein FDP-Schwachsinn”

  1. KEINE WERBUNG FÜR GOOGLE!!!

  2. […] meinem Artikel hatte ich ja die „Bundesjustizministerin “ scharf kritisiert. Wie recht ich damit […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: