Kinderschutzbund: »Arbeitslose und Migranten kriegen die meisten Kinder«

5. August 2011

Nach der Veröffentlichung des Geburteneinbruchs in Deutschland hat sich der Deutsche Kinderschutzbund zu Wort gemeldet. Dessen Präsident Hilgers bezeichnete die Kinderarmut als »dramatisch«. Es fehle jetzt schon die »Generation der potenziellen Mütter«, so Hilgers in den Ruhr Nachrichten.

Selbst falls die Geburtenraten wieder steigen sollten, würde es mehrere Generationen dauern, um wieder in die Nähe früherer Geburtenzahlen zu kommen, sagte Hilgers mit Blick auf den Rückgang auch der Zahl gebärfähiger Frauen. Er fügte an, die meisten Kinder bekämen Arbeitslose und Migranten – Tendenz steigend.

Der Familienbund deutscher Katholiken kritisierte eine »ausschließlich am Arbeitsmarkt orientierte Familienpolitik«. Dies könne »junge Menschen nicht ermutigen, ihre vorhandenen Kinderwünsche auch zu verwirklichen«, sagte Verbandspräsidentin Bußmann dem Kölner Stadt-Anzeiger. Das Statistische Bundesamt hatte am Mittwoch bekanntgegeben, dass die Zahl der Kinder in Deutschland in den letzten zehn Jahren um 2,1 Millionen gesunken ist.

Quelle: AFP/KOPP

Thilo Sarrazin lässt grüssen!!!

Hat er doch schon vor langem darüber geschrieben. Nur haben unsere Show-Politiker, allen voran der SPD-Vorsitzende, Gabriel, seine Thesen nicht verstanden und drohen ihm mit „Rauswurf“ aus der Partei.

Das zeigt, dass ALLEN Parteifuzzies, die Keimzelle des Lebens, Ehe, gar nicht wichtig genug ist, um ein kinderfreundliches Milieu zu schaffen. (siehe Homo-Ehe)

Ergo: Kinderarmut in Deutschland – Überfremdung durch integrationsunwillge Migranten-Kinder.

DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB und die EU tut ihr Übriges dazu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: