GOOGLE+ wer „schwindelt“ fliegt raus

12. August 2011

Klarnamenzwang: Google+ gewährt vier Tage Reaktionszeit

Google+ sperrt Nutzer nicht mehr sofort, wenn sie gegen die Namensrichtlinien verstoßen. Sie erhalten vier Tage Zeit, um das Problem zu beheben. Dabei besteht Google weiterhin auf Realnamen.

Mit Google+ sollen sich Menschen wie im wahren Leben verbinden und dazu gehört für Google auch der reale Name. Nutzer, die stattdessen ein Pseudonym verwenden, riskieren eine Sperrung ihres Google-Profils. Wurden die Profile bisher ohne Vorwarnung gesperrt, so gewährt Google ab sofort vier Tage Reaktionszeit, wie Saurabh Sharma, Produktmanager im Google+-Team, verkündet.

Nach einer Warnung durch Google haben Nutzer nun vier Tage Zeit, ihren Namen zu ändern, damit er den Namensrichtlinien von Google+ entspricht. In dieser Zeit kann Google+ ohne Einschränkungen weiter genutzt werden.

Wer damit nicht einverstanden ist, kann laut Saurabh Sharma seine gespeicherten Daten exportieren. Schließlich gehörten die von Nutzern eingestellten Inhalte ihnen selbst, sagte er. Details dazu finden sich bei Google Takeout.(c)golem.de

Es ist mir unverständlich, wie Millionen Internet- und Smartphone-Nutzer sich mit dieser ominösen Firma einlassen können.

Alle regen sich auf, weil sie zu Klarnamen verpflichtet werden sollen, siehe Beitrag über den Innenminister aber nutzen fröhlich weiter die Produkte der „Datenkrake“.

Also, entweder die Nutzer sind schwachsinnig oder ganz einfach nur blind. Das zu beurteilen, überlassen wir unseren Lesern/innen.
Es ist müssig, immer wieder die Gefahren durch GOOGLE hier aufzuzählen, daher geben Sie bitte google in unserem Suchfeld ein und Sie bekommen alle Argumente angezeigt.

Diese GOOGLE-Produkte sollten Sie NIEMALS verwenden: Link

Warum nicht?

Na, spätestens bei Ihrer nächsten Bewerbung werden Sie das Resultat merken!!!

Advertisements

Eine Antwort to “GOOGLE+ wer „schwindelt“ fliegt raus”

  1. Und so lockt GOOGLE die „unbedarfte“ Jugend an:

    http://www.golem.de/1108/85674.html

    VORSICHT – Datenspionage!!!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: