Wer unseren BLOG aufmerksam verfolgt wird feststellen, dass die Artikel über „Türken“ aus dem Bereich: Letzte Beiträge, verschwunden sind.

Das ist typisch, denn wir leben in einer so schnellebigen Zeit, dass was heute noch als aktuell gilt, morgen schon vergessen ist.

WIR HABEN NICHTS GEGEN TÜRKEN (und schon gar nicht pauschal) aber – die nachstehenden Links, sollten die jungen Türken in Deutschland NICHT vergessen und aufmerksam studieren!

Nur wer sich zu seiner Schuld bekennt (und Deutschland hat das getan!!!), der ist frei, solche Fehler nicht wieder zu machen!

Die türkische Regierung leugnet aber bis heute den Genozid an den Armeniern und Pontos-Griechen! Daher muss ihnen der Beitritt in die EU solange verwehrt bleiben, bis den EU-Gesetzen genüge getan ist.

Um dieses nicht zu vergessen, dafür steht auch dieser BLOG.

https://der0bserver.wordpress.com/2011/08/03/ehrenmorde-junge-opfer-alte-tater/

https://der0bserver.wordpress.com/2011/07/30/turkei-volkermord-an-den-armeniern/

https://der0bserver.wordpress.com/2011/05/03/schuld-und-suhne-wann-arbeitet-auch-das-turkische-volk-der-tater-endlich-seine-kollektivschuld-auf/

https://der0bserver.wordpress.com/2011/04/07/bibeln-verbrennen-ja-koran-nein/

https://der0bserver.wordpress.com/2010/11/08/wie-hoch-ist-die-zahl-der-„dummen-turken“/

Advertisements

Die türkische Regierung gerät wegen der praktizierten Internetzensur international unter Druck. Die Europäische Union (EU) und die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) kritisierten am Dienstag neue Einschränkungen im Netz, die die Informationsfreiheit beeinträchtigen könnten. Die OSZE-Beauftragte für Pressefreiheit, Dunja Mijatovic, warnte die türkische Regierung davor, ein neues System der Filterung von Inhalten einzuführen. Nach einer Vorschrift der türkischen Telekommunikationsbehörde müssten sich alle Nutzer vom 22. August an für eines von insgesamt vier Paketen mit Internetfiltern entscheiden. Die Filterpakete blockierten bestimmte Seiten, ohne dass die Kriterien dafür klar seien. „Die Verordnung würde das Recht des Einzelnen auf Zugang zu den gewünschten Informationen beschränken und eine Regulierung der Internetinhalte durch die Behörden einführen“, kritisierte Mijatovic.(…)(c)heise.de

Das sollte sich mal Claudia „Fatma“ Roth, von den GRÜNEN, durch den Kopf gehen lassen.
Sie ist es, die in der Partei „B90/Grüne“ für den Beitritt der Türkei in die EU plädiert.
„Fatma“ hat auch ein ständiges „Büro“ in Istanbul (warum wohl?)

Ein Land, dass Menschenrechte verletzt, bzw NICHT anerkennt, dass seine Internet-User kontrollieren will, hat definitiv NICHTS, aber auch gar nichts in der EU zu suchen!

Und das „Täter-Volk“ Türkei, hat bis heute seine Schuld an den Pontos-Griechen nicht aufgearbeitet (siehe mein BLOG).

Christen, Juden, Islam – keiner ist frei von Schuld!!!

Über Volksverhetzer Erdogan oder Giftgasmörders Atatürk lesen Sie hier:

Vielleicht begreift Frau Roth und ihre Genossen mal, dass die Mitgliedschaft in der EU KEINE Einbahnstrasse sein kann und darf.